ShopStop in Johannesburg

11/12/2018

Wamukelekile!

Der Creality-ShopStop erreicht den Südzipfel Afrikas. In Johannesburg werfen wir einen Blick auf Regale, Produkte und Verpackungen, die lokale Kultur mit globaler Dynamik kombinieren.

Wir zeigen Ihnen starke Motive, clevere Lösungen und inspirierende Ideen rund um Lebensmittel und Getränke.

Dabei konzentrieren wir uns auf Beispiele rund um drei wichtige globale Design-Trends:

  • Premium! Premium differenziert sich vom gehobenen Mainstream und gewinnt so neue Zielgruppen. Am Beispiel Südafrika: Elegant designte Dessert-Cups, exquisite Fertiggerichte oder auch puristische Glasbehälter für Instant-Kaffee.
  • Reduction! Die Reduzierung auf essentielle Designelemente zeigt sich in Südafrika über klares und visuell ökonomisches Verpackungsdesign mit dennoch liebevolle gestalteten, detailreichen Illustrationen.
  • Variety! Die Vielfalt an Produkten, Sorten und Ingredienzien spiegelt in Südafrika die Vielfalt im Land selbst wieder. Besonders ins Auge fallen ein eigenes, starkes und kontrastreiches Farbdesign, das für den Wunsch nach Vielseitigkeit und intensivem Geschmack steht.