Creality Home > News > Smart Packaging oder ...
Packaging News

Smart Packaging oder: die clevere Verpackung von heute und morgen

Smart Packaging oder: die clevere Verpackung von heute und morgen

Smart Packaging verbindet die physische mit der digitalen Welt. Moderne smarte Verpackungen bringen die Produkte, die Hersteller, Händler und Verbraucher bedeutend näher zusammen – sie interagieren und/oder kommunizieren mit ihnen. Diese etwas anderen „Gespräche“ kommen bereits heute auf verschiedene Arten zustande, und in Zukunft wird es noch mehr Mittel und Wege geben. Wir wagen eine kurze Bestandsaufnahme.

Was ist Smart Packaging?

Der Begriff Smart Packaging meint Verpackungen mit erweiterten Funktionen. Im Allgemeinen werden zwei Typen unterschieden:

– aktive Verpackungen
– intelligente Verpackungen

Aktive Verpackungen

Sogenannte aktive Verpackungen treten mit dem Füllgut in Wechselwirkung. Diese Interaktion verbessert die Qualität und Haltbarkeit des Füllguts während der Lagerung. Sie kann auf zwei Arten erfolgen:

– bestimmte Substanzen werden an das Füllgut abgegeben
– dem Füllgut oder dessen naher Umgebung werden spezifische Stoffe entzogen

Active Packaging lässt sich beispielsweise durch lichtfilternde oder feuchteregulierende Materialien, antimikrobielle Oberflächenbeschichtungen oder Einbringen von Ethylen- und Sauerstoffabsorbern realisieren. Dabei kann die gewählte aktive Komponente direkt in die Verpackung integriert oder stattdessen in Form von entsprechenden Einlagen separat beigefügt werden.

Zwei praktische Beispiele:

– Typischerweise enthalten Bierflaschen aus Kunststoff im Drehverschluss einen Sauerstoffabsorber. Indem das Mittel Sauerstoff vehement daran hindert, ins Innere der Flasche einzudringen, verlängert es die Haltbarkeit des Biers von drei auf sechs Monate.

– Folienverpackungen von Lebensmitteln werden häufig mit Ethylenabsorbern versehen. Solche aktiven Verpackungen absorbieren während der Lagerung das Reifungshormon Ethylen, was sich wiederum positiv auf die Haltbarkeit des Lebensmittels auswirkt.

Intelligente Verpackungen

Intelligente Verpackungen dienen nicht allein dazu, dem jeweiligen Füllgut eine sichere Unterkunft zu bieten, sondern weisen (mindestens) einen zusätzlichen Nutzen auf. Gemeinhin ist es die spezielle Kommunikation mit der Außenwelt, die eine solche Verpackung „intelligent“ macht. Hier einige Beispiele, wie der Zusatznutzen konkret aussehen kann:

– Diagnostik- und Indikatorfunktionen: Mittels integrierter oder separat im Inneren oder an der Außenseite platzierter Sensoren überwacht die smarte Verpackung den Zustand des Füllguts und liefert wichtige Informationen, beispielsweise über die Dichtheit, Temperatur, Lagerdauer oder Frische. So kann etwa eine Farbveränderung der Verpackung den Händler oder Verbraucher auf mangelnde Dichte oder eine Unterbrechung der Kühlkette hinweisen.

– Automatisierungs- und Schutzfunktionen: Smarte Medikamentenverpackungen mit eingebauten RFID-Chips, winzigen Lautsprechern und LED registrieren die Entnahme der Pillen und schlagen bei Missbrauch Alarm oder informieren sogar automatisch den behandelnden Arzt. Mit NFC-Chips ausgestattete Verpackungen ermöglichen mittels eines geeigneten NFC-Lesegeräts (Smartphone) etwa die Nachbestellung des Medikaments oder das Vorlesen des Beipackzettels.

– Informations- und Marketingfunktionen: Sogenanntes Extendend Packaging gibt Verbrauchern mit Smartphone die Gelegenheit, durch das Scannen von Barcodes oder RFID-Chips via App im Internet zusätzliche Informationen über das Produkt einzuholen, beispielsweise zu den Inhaltsstoffen, den Produktionsbedingungen oder zur Herkunft. Ebenfalls in diesen Bereich fallen Verpackungen mit Augmented-Reality-Elementen. Beispiel: Durch das Fotografieren oder Filmen der Verpackung erscheinen auf dem Smartphone-Bildschirm Rezeptideen, Bedienungsanleitungen und so weiter.

Die Entwicklung von Smart Packaging

Als Vorreiter auf dem Gebiet des Smart Packaging gilt die Logistik. Längst ist das lückenlose Tracking des Transportwegs in Echtzeit standardisiert. Umfassend betrachtet, steckt das smarte Verpacken zwar noch in den Kinderschuhen, doch es birgt ein enormes Potenzial für die Zukunft, wie die obigen Beispiele andeuten.

Große Herausforderungen

An Ideen und Optionen für smarte Verpackungen mangelt es keinesfalls. Vielmehr sind es zwei organisatorische Probleme, für die noch optimale Lösungen gefunden werden müssen:

– hohe Herstellungskosten

– schwieriges Recycling der Verpackungen

Anmerkung zum zweiten Aspekt: Wenn die Verpackung mit technischen Materialien „verziert“ ist, kann der Verbraucher nicht einfach den gesamten Karton im Altpapier-Container entsorgen, schließlich gehören die technischen Teile in den Sondermüll. Diese Verkomplizierung ist nicht im Sinne der Umwelt und des Konsumenten, der dem Smart Packaging grundsätzlich aber positiv gegenübersteht, denn das Bedürfnis, umfassend informiert zu werden, steigt stetig. Nur legt er eben genauso großen Wert auf Einfachheit und den damit verbundenen Komfort…

Fazit und Ausblick: Smart Packaging als Baustein auf dem Weg zur Industrie 4.0

So, wie die Dinge aktuell stehen, ist Smart Packaging als ein extrem spannender Baustein der Verpackungsbranche auf dem Weg hin zur immer häufiger zitierten Industrie 4.0 zu sehen. Schon heute „kommunizieren“ smarte Verpackungen mit dem Hersteller, Händler und – vor allem – dem Verbraucher. Diese Kommunikation wird in naher und ferner Zukunft immer weiter zunehmen – und somit die reale mit der digitalen Welt auch im Bereich Packaging mehr und mehr verschmelzen.

Fakt ist: Smart Packaging eröffnet dem individuell ausgerichteten Online-Händler nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, mit seinen Kunden zu interagieren und diese langfristig zu binden.

Über Berndt+Partner Creality
Als eine weltweit tätige Agentur für Marken- und Verpackungsdesign sowie Innovation für Food, Non-Food und OTC-Produkte im Bereich Fast Moving Consumer Goods präsentieren wir Ihnen die neusten Trends, Neuigkeiten und insights aus der Verpackungsbranche. Unser interdisziplinär arbeitendes Team mit einer Erfahrung von über 1.000 Projekten in über 20 Jahren haltet Sie stets auf dem Laufenden.
Unsere Leistungen
Wir sind Berndt+Partner Creality, eine weltweit tätige Agentur für Marken- und Verpackungsdesign sowie Innovation für Food, Non-Food und OTC-Produkte im Bereich Fast Moving Consumer Goods. Wir sind Designer, Ingenieure, Konzeptioner, Entwickler, Marktforscher, Tüftler, Strategen und Ideenlieferanten. Ein interdisziplinär arbeitendes Team mit einer Erfahrung von über 1.000 Projekten in über 20 Jahren. Wir sind Insider mit Außensicht. Lokal und global. Direkt für ihre Zielgruppe.
Design + Branding
Auf der Basis von ganzheitlichem Denken und einer nahtlosen Verbindung von präziser Strategie, innovativem Design und optimaler drucktechnischer Umsetzung kreieren wir aus Ihrer neuen Verpackung ein echtes Produkterlebnis mit unverwechselbarer Präsenz im Markt.
Mehr erfahren
Innovation + Engineering
Mit unserer Kompetenz in Graphic und Structural Design und unserem umfassendem Technologieverständnis wird innovatives Verpackungsdesign zu einem echten Erfolgsfaktor für Sie.
Mehr erfahren
Special Projects
Mit einem feinen Gespür für neue Trends und Konsumentenbedürfnisse in einem sich ständig wandelnden Marktumfeld entwickeln wir für unsere Kunden neue, individuell abgestimmte Leistungsangebote.
Mehr erfahren